Über mich

 

Liebe Bürger*innen!
Liebe Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Birgitt Höhn und ich lebe mit meiner Familie seit 23 Jahren im Kreis Kleve.
Warum ich GRÜNE bin: Weil ich die Welt retten will! Ich habe schon mit 13 Jahren auf dem
Kaiserswerther Marktplatz für die Aktion „Brot für die Welt“ Spenden gesammelt, auf die
Ungerechtigkeit des Nord-Süd Gefälles bei der Ressourcenverteilung aufmerksam gemacht und
mich später für die Reformierung des § 218 eingesetzt. Grundsätzlich möchte ich unseren Planeten
in keinem schlechteren Zustand hinterlassen, als ich ihn „übergeben“ bekam! Beim ökologischen
Umbau unserer Gesellschaft muss die Gerechtigkeitsfrage aber immer mitgedacht werden, so steht
es ja auch in der Präambel unseres Grundsatzprogramms. Diese Verbindung der ökologischen mit
der sozialen Frage hat mich von den GRÜNEN überzeugt.
Welche Themen mir besonders wichtig sind: Gleiche Rechte und Chancen für alle Menschen zu
erkämpfen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion und sexueller Orientierung ist
mir ein absolutes Herzensanliegen. Ebenso die menschenwürdige Behandlung von Geflüchteten
und der Kampf gegen Rassismus und Rechtsextremismus. Große Sorge bereitet mir die wachsende
Kinderarmut und die Aushöhlung unserer demokratischen Prinzipien (TTIP,
Asylrechtsverschärfungen).
Mich hat die strategische sowie die inhaltlich-programmatische Arbeit stets begeistert und ich würde gerne GRÜNE Ideen weiter nach vorne bringen.
Denn ich glaube, dass nur wir GRÜNEN ernsthaft gegen Armut kämpfen. Uns zeichnet aus, das wir
die Welt neu denken – und wo keine Türen sind, da brechen wir die Wände auf. Und ich – ich sehe
Wände an deren Fall ich unbedingt noch mitwirken möchte – vor allem Wände aus sozialer
Ungerechtigkeit. Dafür stehe ich! Ökologisch, sozial, basisdemokratisch und gewaltfrei!

Ihre/Eure
Birgitt